Reinhold Messner hängt in München fest

Unser guter Freund Günter Klein vom Münchner Merkur berichtet über die ersten drei Monate in den Coronazeiten, den Bundesliga-Neustart und die allgemeine Berichterstattung.

In unserer Folge 56 ist endlich wieder Günter Klein vom Münchner Merkur zu Gast. Günter berichtet über die ersten drei Monate in der Corona-Krise, wie es ist als Journalist zu arbeiten unter diesen Bedingungen und wie die Medienlandschaft sich in dieser Zeit verhält. Explizit sprechen wir auch über Doppelpass und Sportstudio.
Wir blicken auf den Neustart der Fußballbundesliga mit Geisterspielen, werfen einen Blick auf die Dritte Liga, die Ende Mai weitergehen soll und streifen kurz das Eishockey. Dort sollen in der DEL die Spieler einen freiwilligen Gehaltsverzicht erklären und somit die Vereine bei der Rettung zu unterstützen…nicht ganz freiwillig.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*