Maximilian Konrad (mk) – max (at) plattsport.de – @saubereschreibe

Warum Plattsport?

Egal ob Faustball, Snooker, Basketball oder Fußball: Ich kann mich für jeden Sport begeistern. Daher ist Plattsport genau das Richtige! Die Diskussionen und die sehr informativen, ehrlichen und damit authentischen Beiträge haben mein Interesse geweckt! Dazu steckt der Sportenthusiast und Gründer von Plattsport Martin einfach an und motiviert mich, mitzumachen.

Mein Heimatverein?

Seit mittlerweile 15 Jahren bin ich beim Basketball aktiv – sei es als Spieler, Schiedsrichter, Trainer oder im Kampfgericht – Hauptsache das braune Leder ist dabei 😉 Beim Mahlower SV habe ich das Dribbeln, Werfen und Verteidigen gelernt und bin dem Verein in verschiedenen Funktionen immer noch verbunden, obwohl NRW seit zwei Jahren meine Heimat ist.

In einer perfekten Sportwelt…

wird Leistung unabhängig von Werbereichweite, Geschlecht oder Hautfarbe gewürdigt –  dem Statement von Rolf Grande schließe ich mich gerne an und würde mir zudem wünschen, dass die Bedeutung des Geldes im Profi- sowie im Amateursport perspektivisch nicht mehr so eine große Rolle spielt.

Mein größter Star?

Auch hier kann ich Rolf Grande nur zustimmen: Was Dirk Nowitzki geleistet hat, wird auf Jahrzehnte unerreichbar bleiben. Aus dem kleinen Würzburg mit enorm viel Fleiß, Ehrgeiz und unglaublichem Willen zu einem der besten Basketballer der Welt. Er hat eine Ära des deutschen Basketballs begründet und enorm viele Kinder und Jugendliche für diesen tollen Sport begeistert. Und bei allem, das er geleistet hat, ist er bescheiden und bodenständig geblieben – gerade das macht ihn so sympathisch und authentisch – auch wunderbar im Film „Der große Wurf“ sichtbar 😉

Das schönste im Amateurfußball?

Die leckere Bratwurst natürlich… neeee, Spaß beiseite. Ich habe ehrlich gesagt, eine gespaltene Meinung zum Amateurfußball. Auf der einen Seite ist er sehr ehrlich, sehr authentisch – auch oft identitätsstiftend für einige Kicker. Auf der anderen Seite wird er leider immer mehr zum Geschäft. Spieler und Trainer handeln in der siebten oder achten Liga Prämien und monatliche Grundgehälter aus. Das kann ich nicht nachvollziehen. Gerade in Dortmund, wo ich gerade lebe, nimmt das Thema Geld im Amateurfußball obskure Absurditäten an, wenn ein Vereinsschef eines Bezirksligisten (8. Liga) davon spricht, dass er schon Sponsoren für die Regionalliga (4. Liga) hätte…

Der Verein meines Herzens?

Seit den zwei Meisterschaften in der Mitte der 1990er Jahre hängt mein Herz an Borussia Dortmund. Auch in den schweren Zeiten in den Nullerjahren – fast pleite und der sportliche Abstieg war auch nicht – weit, bin ich der Borussia treu geblieben. Aber in den vergangenen Jahren hat der Basketballsport für mich immer mehr an Bedeutung gewonnen. Dementsprechend geht mir auch das Herz auf, wenn Alba Berlin gewonnen hat. (P.S.: Endlich haben sie im Februar 2020 nach zuvor fünf verlorenen Endspielen in Folge den deutschen Pokal geholt. Da sind bei mir schon ein paar Tränchen geflossen…)