Interesse an einer Fördermitgliedschaft? – Der Fall RB Leipzig

Der Fußballclub RB Leipzig erregt seit über 10 Jahren die Gemüter. Mit den Rechtsanwälten Ines Neumann und Dr. Holger Jakob besprechen wir die wichtigsten Fragen um den Club aus einer juristischen Perspektive.

Seit es den Fußballclub Rasenballsport Leipzig auf der deutschen Landkarte des Fußballs gibt, erregt er die Gemüter von Millionen Fußballfans. Welche juristischen Kniffe der Red Bull-Konzern dabei angewendet hat, um die 50+1-Regel zu umgehen, was getan werden musste, um RBL in das deutsche Ligensystem zu bringen, wie man es geschafft hat die Lizenzvoraussetzungen der Deutschen Fußballliga DFL zu erfüllen, besprechen wir in dieser Episode von einer juristischen Perspektive. Bei uns zu Gast sind Rechtsanwältin Ines Neumann, die im Arbeits- und Gesundheitsrecht tätig ist, und Rechtsanwalt Dr. Holger Jakob, der Fachmann im Sport- und Glücksspielrecht ist.

Wir besprechen wichtige Fragen um die Gesellschaftsmodelle der Bundesligisten, die Möglichkeit von Klagen von anderen Vereinen gegen RBL und wer überhaupt klagen kann, was Voraussetzungen für ein juristisches Vorgehen sein könnten, den Zugang von Fans zu den Vereinen über eine Vereinsmitgliedschaft und was man tun muss, um überhaupt an die Satzung des Vereins zu bekommen.

Links:

In dieser Folge sind an den Mikrofonen:
Martin Tetzlaff
Rechtsanwältin Ines Neumann
Rechtsanwalt Dr. Holger Jakob @sportanwalt

Folgt uns bei

IN EIGENER SACHE:

    • Unterstützt Plattsport bei Steady finanziell und werdet zu Mitgliedern unseren wunderbaren Podcasts.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*